Kroatien
Mit Blanka Belošević und Robert Pende im kroatischen Tourismusministerium.

Kroatien ist eines der beliebtesten Urlaubsländer überhaupt. Tausende Deutsche zieht es alljährlich in das kleine Land der großen Vielfalt. Die steigende Bedeutung der Tourismuswirtschaft in Kroatien war auch Thema in den Gesprächen, welche ich als Abgeordneter bisher führen konnte. Neben Themen der Außen-, Innen-, und Europapolitik, welche von den anderen Delegationsteilnehmern bearbeitet wurden, traf ich mich mit dem stellvertretenden Tourismusminister Robert Pende und Blanka Belošević, der Abteilungsleiterin für internationale Kooperation. Der Tourismus nimmt in Kroatien naturgemäß einen sehr hohen Stellenwert ein.

Kroatien studiert Folgen von Massentourismus in anderen Ländern genau

Mein Gesprächspartner hob in einer sehr angeregten Atmosphäre denn auch sogleich die Bedeutung einer angepassten Infrastruktur für die touristische Entwicklung seines Landes hervor. Bereits in anderen Gesprächen auf dem Balkan wurde mir gegenüber dieser Fakt immer wieder besonders betont. Kroatien führt seit Langem eine genaue Betrachtung der Märkte durch, studiert die Folgen des Massentourismus, unter welchem die anderen Länder zum Teil leiden und zieht seine Schlüsse daraus. Investitionen fließen vor allem in vorhandene, zum Teil historische Substanz. Die Wertigkeit des eigenen Erbes wird gefördert. Die Saison soll durch die Erweiterung des Angebotes verlängert werden, um den Menschen eine breitere Basis für ihre Arbeit zu geben.

Nischentourismus entwickelt sich positiv

Der sogenannte Nischentourismus entwickelt sich dazu parallel auch in Kroatien sehr positiv. Hier wird ein starker Fokus auf die Vereinbarkeit von individuellen Wünschen und den Herausforderungen für die einheimische Bevölkerung sowie die Natur gelegt. Dies führt zu einem steigenden Bewusstsein für die Naturschätze vor der eigenen Haustüre. 

Nach meinen bisherigen Erfahrungen in der Region bin ich beeindruckt von der Dynamik der kroatischen Entwicklung. Wie bereits erwähnt, spielen auch hier wieder Infrastruktur und Sicherheit eine besondere Rolle. Kroatien beobachtet den europäischen Tourismus sehr genau und zieht seine Schlüsse daraus; zum Wohle von Einheimischen und Gästen.

Ihr 

CHristoph Neumann