In der letzten Septemberwoche nahm ich an einer Delegationsreise mit der Deutsch-Russischen Parlamentariergruppe teil. Über Moskau führte uns diese Reise in den hohen Norden Russlands, zu den Nenzen.

Zu Beginn unseres Besuches standen natürlich Arbeitstreffen mit Vertretern der in der Region ansässigen Energieunternehmen und der Regierung auf der Tagesordnung. Trotz aller Klimasorgen unserer Jugend daheim bleibt Russland auch in Zukunft ein wichtiger Pfeiler unserer Energiesicherheit.

In diesem Punkte waren sich nahezu alle Teilnehmer einig. Im zweiten Teil unserer Reise hatten wir dann die Gelegenheit, die Kultur und Lebensumstände der der Region ihren Namen gebenden Volksstamm der Nenzen kennen zu lernen. Die Herausforderungen zwischen industrieller Entwicklung und Beibehaltung traditioneller Lebensweise traten dabei in Gesprächen immer wieder hervor. 

Wichtige Begegnungen für das Verständnis der Kulturen

Für mich waren genau diese Begegnungen enorm wichtig. Ohne direkten Kontakt, ohne Gespräche ist ein Verständnis der Kulturen nicht möglich. Ich möchte daher an dieser Stelle erneut für einen Dialog zwischen Deutschland und Russland werben. Zukunft gestaltet man gemeinsam!

Ihr 

CHristoph Neumann