Weimarer Impressionen
Weimar ist auch in Zeiten der Coronakrise ein Anziehungspunkt für Touristen

Am Sonntag, den 16. August 2020 besuchte ich Weimar – die beliebte Stadt der Dichter und Denker. Die Kulturstadt in Thüringen ist seit Jahrzehnten sowohl wegen der einst dort wirkenden Dichter Goethe und Schiller, als auch aufgrund der Gedenkstätte Buchenwald das Ziel von Besuchern.

Aufgrund der Coronakrise hatte ich in Weimar ein eher verhaltenes Gästeaufkommen erwartet, doch dem war nicht so. Die Stadt war voll mit Touristen, als wäre das Coronavirus kein Thema. Auch Masken trugen die meisten Leute in der Weimarer Innenstadt nicht.

Wohl kaum Einbußen für Touristiker in Weimar

Die Stadt dürfte nach meinem Dafürhalten derzeit kaum touristische Einbußen aufgrund der aktuellen Situation haben.

Zumindest hatte ich bei meiner Stippvisite vor Ort diesen Eindruck. Für all jene, die in der viertgrößten Stadt Thüringens ihr Geld mit Touristen verdienen, freut mich das außerordentlich!

Ihr

CHristoph Neumann