Der Flughafen Leipzig/Halle ist für den Raum Leipzig und die angrenzenden Regionen ein wirtschaftlicher Gewinn. Vielen Menschen bietet er einen Arbeitsplatz, andere Wirtschaftszweige partizipieren direkt oder indirekt vom Flughafen. Dies ist richtig und wichtig!
Auf der anderen Seite bedeutet der Flughafen eine enorme Belastung für die ortsansässigen Einwohner. Von Böhlitz-Ehrenberg bis Seehausen wird sich über den Fluglärm beschwert.
Grund dafür: Ca. 90% des Flugverkehrs am Flughafen Leipzig/Halle wird über die Südkurve gelenkt!
Durch die Verstärkung des Nachtflugverkehrs wird dieses Problem noch verschlimmert.
Unser Bundestagsabgeordneter CHristoph Neumann (Wahlkreis Leipzig-Nord), welcher selbst vom Fluglärm betroffen ist, steht mit der Bürgerinitiative in Kontakt. Diese vertreten schon seit vielen Jahren die Interessen der Einwohner im Bereich „Fluglärm“ im Leipziger Norden.
Im Interesse der ortsansässigen Bürger fordern wir eine, mit dem Wirtschaftsstandort „Flughafen Leipzig/Halle“ verträgliche, gerechte Verteilung des Flugverkehrs auf die Süd- und Nordkurve.