Heute hatte ich Gelegenheit, an der sechsten Sitzung des überfraktionellen Parlamentskreises Fluglärm (im Folgenden „PK“) mitzuwirken. Ziel der Arbeit im PK besteht für alle Abgeordneten in der Erarbeitung von besseren Schutzmaßnahmen gegen Fluglärm für die Bürgerinnen und Bürger. Das Thema Fluglärm ist sehr komplex und facettenreich. Einerseits geht es um die Gesundheit und Lebensqualität von Menschen – die nicht beeinträchtigt sein dürfen – andererseits um die Unternehmen im Luftverkehr, die einen wichtigen Bestandteil der deutschen Wirtschaft ausmachen.  Hier ist ein Ausgleich der Interessen zu finden. Drei  MdBs stellten einen Entwurf für ein Forderungspapier zur Evaluierung des Fluglärmschutzgesetzes vor. Über den Entwurf fand ein reger und demokratisch geführter fraktionsübergreifender Meinungsaustausch zwischen den MdB`s statt. Bedauerlicherweise wurde der zeitliche Rahmen der Sitzung überschritten, so dass keine Abstimmung über das Forderungspapier mehr möglich war. Nichtsdestotrotz haben sich meine Kolleginnen und Kollegen sowie auch ich uns auf weitere produktive Arbeit zum Themengebiet verständigt.