Heute erreichen Sie meine Grüße aus Brüssel. Nach der Delegationsreise über den Balkan war mir eine längere Zeit daheim im Wahlkreis leider nicht vergönnt. In Brüssel kamen die wichtigsten Tourismuspolitiker zusammen um einige Entscheidungen zu beratschlagen, welche auch Sie daheim in Leipzig und Sachsen betreffen können. Vor allem Visavergabe, die finanzielle Planung sowie europäische Tourismuspolitik standen im Fokus unseres Besuches.

Einer weiteren Auflockerung der Visapolitik stehe ich skeptisch gegenüber, da ich deren Nutzen für unser Land und seinen Tourismus derzeit noch nicht erkennen kann. Eine unterstützende Förderung einzelner touristischer Projekte durch die EU unterstütze ich, wenn dies unter den Projektpartnern auf Augenhöhe geschieht. Keine Mittelverschwendung durch die EU, aber ebenso muss die EU die Eigenheiten der regionalen Entwicklung respektieren, ja schützen! Nur in dieser Vielfalt liegt unser Vorteil!