Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft lud am heutigen Tage zum Forum Luftverkehr und Umweltschutz. Als Leipziger Abgeordneter und vom Flughafen direkt betroffener Bürger war meine Teilnahme nur natürlich.

Nach einigen Argumenten der Branchenvertreter zur Entwicklung der letzten Jahre wurde zum Thema Luft, Lärm und Umweltschutz endlich Klartext gesprochen. Passive Schutzmaßnahmen wie etwa baulicher Lärmschutz, wären fast zur Gänze ausgereizt. Nun bliebe den Betroffenen also lediglich das Warten auf den verbesserten aktiven Lärmschutz in Form neuer Flugzeugtypen, denn nur dort wären noch Einsparungen möglich. Dies wird den Anwohnern der betroffenen Gebiete ihren Schlaf nicht wiederbringen!

Des Weiteren wurde die tatsächliche, nachweisbare sowie auch die empfundene Lärmbelastung vorgestellt. Verständlich, dass es hier subjektive Wahrnehmungsunterschiede gibt. Nur, auch dies bringt für die in den Schneisen lebenden Bürger keinerlei Entlastung!

Hier ist noch ein langer Atem von Nöten, um spürbare Veränderungen herbeizuführen. Ich bleibe hier für Sie dran!

Ihr

CHristoph Neumann