Den abschließenden Höhepunkt meiner Reise stellte sicherlich das Gespräch mit dem Generaldirektor für Tourismus der Slowakei dar. Im Gegensatz zu den anderen von mir bereisten Ländern ist dieses Generaldirektorat in der Slowakei im Verkehrsministerium angesiedelt. Wieder eine andere Variante, jedoch sie funktioniert. Das Gespräch mit dem Generaldirektor Zoltan Kovac fand in einer äußerst angenehmen und vertrauenswürdigen Atmosphäre statt. Der Tourismus in der Slowakei entwickelte sich in den letzten zwei Dekaden stetig und vor allem nachhaltig. Besonders strich die slowakische Seite die gestiegene Anzahl von Gästen aus Israel hervor, welche in der Slowakei ihren Urlaub in einer sicheren Umgebung genießen. Für uns mag dies ungewohnt klingen, bei der Betrachtung des Nahen Ostens jedoch erklärt sich dies von selbst. Das Sicherheitsgefühlt spielt hier bei Reisenden also eine entscheidende Rolle.